Sonntag, 23. September 2012

Der erste Apfelkuchen

Endlich gibt es sie wieder: Boskops, meine Lieblingsäpfel. Pünktlich zum Herbstanfang habe ich gestern dieses Rezept ausprobiert. Die Zubereitung ist kinderleicht und geht schnell. Und der Kuchen schmeckt prima.



Teig
Belag
Guss
2 Becher Schlagsahne (a 200ml) 1,5 kg säuerliche Äpfel 100g Butter
200g Zucker 4 EL Zitronensaft 100g Zucker
1Pck.Vanillezucker

4 EL Milch
abger. Schale von 1 Zitrone

60g Mandelblättchen
5 Eier

375g Mehl

1Pk. Backpulver



Äpfel schälen, vierteln, entkernen, längs in Scheiben schneiden und mit dem Zitronensaft mischen. Für den Teig Sahne, Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale mischen und halb steif schlagen. Die Eier einzeln unterrühren. Mehl mit Bachpulver mischen und kurz unterrühren. Teig in eine gefettete Saftpfanne streichen. Da ich keine Saftpfanne habe, habe ich eine 26 er Springform genommen und den Rest Teig in Weckgläser gefüllt als Kuchen im Glas. Den Teig mit den Apfelspalten belegen und bei 200 Grad, ( Umluft 160 Grad) 15 Min. backen. Inzwischen für den Guss Butter, Zucker und Milch aufkochen, die Mandelblättchen ( ich hatte keine da und deshalb gehackte genommen) untermischen. Masse nach 15 Min. punktuell auf  dem Kuchen verteilen. Weitere 20-25 Minuten backen.








Kommentare:

  1. Hi Backfee!

    Hast du zufaellig auch ein gutes Rezept mit Birnen? Unser Birnbaum haengt mal wieder voll, und die naechsten Wochen heisst es, Birnen in jeglicher Form essen...

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das tolle Rezept. Ich habe den Kuchen gestern gebacken.
    Schmeckt sehr lecker!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...