Dienstag, 19. März 2013

Lachs-Spinat-Lasagne

Ein Gericht, das alle meine Kinder mögen (da gibt es nur wenige Gerichte, hier habe schon mal davon berichtet), ist diese Gemüse-Lasagne. Sie ist außerdem einfach und schnell zubereitet. 



Zutaten:
450 g Rahmspinat
250 g Lachsfilet (2 Filets)
Lasagneplatten
2TL Crème fraiche
Käse zum Überbacken
Salz

Spinat und Lachs auftauen lassen. Den Lachs in kleine Würfel schneiden. Spinat salzen und mit Crème fraiche vermischen, dann die Lachswürfel unterheben. Eine Auflaufform abwechselnd mit Spinatmasse und (ungekochten) Lasagneplatten in mehreren Lagen füllen, wobei die erste und die letzte Schicht Spinat sein so sollen. Dann alles mit geraspeltem Käse bedecken. Im Ofen bei 180°C (Umluft) etwa 30 Minuten backen.


















Kommentare:

  1. Lachs essen wir (als Vegetarier) zwar nicht, aber Spinat mit Nudeln sind auch bei uns immer gern gesehen. Ich habe auch schonmal Spinatlasagne gemacht. Bsp. mit Blattspinat und Schafskäse.
    Klingt jedenfalls lecker und sieht auch so aus!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Mhmmm, ich liebe Lachs und Spinat und Nudeln sowieso!!!
    Das perfekte Gericht für mich :)))
    Wird demnächst ausprobiert!
    LG, von Annette

    AntwortenLöschen
  3. ....und offensichtlich sogar ein prima Gericht auch für den kleinen "Schokoholiker" :)
    Meine Kinder mögen keinen Fisch :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch keinen Lachs? Ich kenne einige Leute, die zwar eigentlich keinen Fisch mögen, aber Lachs essen, weil sie meinen, dass er nicht so "fischig" schmecken würde wie andere Fischarten.
      Da ich Lachs mag, kann ich das nur bedingt beurteilen^^

      Löschen
  4. Mmmmhhhh, Spinat-Lasagne.... find ich prima, ich würd dann auch den Fisch weglassen, kann mir die Kombination aber für alle Fischfreunde gut vorstellen, die Idee mit dem Schafskäse finde ich klasse, muss ich mal ausprobieren... Vielleicht noch mit kleinen frischen Tomatenwürfelchen dazwischen, so wg. der Farbe und dem Auge ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja ich will, sofort - aufgabeln, riechen, reinbeißen, genießen ;)
    Danke fürs Rezept!
    Liebe Grüße
    Dania

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Gina,

    Spinat-Lachs-Lasagne liebe ich auch, allerdings habe ich sie bisher immer mit Bechamelsoße gemacht und mit "normalem" TK-Spinat. Wie fertiger Rahmspinat aussieht, weiß ich gar nicht... aber der hat dann vermutlich entsprechend Flüssigkeit, oder?
    Die Lasagneplatten brauchen ja eine gewisse Flüssigkeitsmenge, die man mit normalem Spinat + 2 TL Crème fraîche sicher nicht erreicht.
    Aber deine Variante ist eindeutig die schnellere, vielleicht probiere ich die bei Gelegenheit mal aus. Könnte ich eigentlich meine Eltern nächste Woche mit beglücken oder mit meiner besten Freundin aus Konstanzer Mathestudiums-Zeiten kochen :-)

    Meine Eltern haben anfänglich an der Kombi Lachs + Nudeln gezweifelt, dabei ist die doch sooooo lecker - sehen sie mittlerweile auch so wie ich *g*

    LG Seemädel

    AntwortenLöschen
  7. gut rezept! denke ich..... es steht jetzt im Ofen!!!! Bin gespannt....

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...