Dienstag, 30. April 2013

Frühlingserwachen- Herzblutprojekt im April: Tulpen aus Krepp-Papier DIY

Jetzt blühen in vielen Gärten die Tupen. Aus Krepp-Papier haben wir in den letzten Tagen simple Tulpen gebastelt, entstanden ist ein bunter Strauß. Schon Kindergartenkinder können dabei mitmachen.



Das wird benötigt:

aufgeblasene Wasserbomben (können auch mehrmals verwendet werden)
Krepp-Papier (idealerweise Aqua-Krepp z.B. von hier(klick), da es nicht abfärbt, sonst gibt`s halt bunte Hände:-)
Kleister
Toilettenpapierrollen
Frischhaltefolie
Tesafilm



Als erstes wird die aufgeblasene Wasserbombe auf eine halbierte Toilettenpapierrolle gestellt und mit einem Stück Frischhaltefolie eingepackt. Mit Tesafilm wird die Folie einmal rund um die Klorolle festgeklebt.



Dann wird das Krepp-Papier in Stücke gerissen oder geschnitten ...











und mit ordentlich Kleister auf den Wasserballon geklebt und schön glattgestrichen.


Nach ungefähr drei Schichten Krepp-Papier wird das Ganze ca. einen Tag komplett trocknen gelassen.



Dann wird die Folie und der Wasserballon vorsichtig aus der Hülle gelöst und herausgezogen und die Blütenblätter eingeschnitten. Unten in die Tulpe wird ein Loch gebohrt und auf ein dünnes Ästchen gesteckt. Fertig ist die Tulpe.












Anette von Blick Sieben sammelt alle Herzblutprojekte. 
Und beim kreadienstag gibt es heute wieder viele kreative Projekte zu bewundern.





Kommentare:

  1. Auf meinem Tisch steht gerade noch ein großer Strauß echter Tulpen, aber deine sind auch so wunderschön!!
    Da haben die Kinder sicher jede Menge Spaß bei gehabt.

    Lieben Gruß
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Freut mich sehr, dass du hier mitliest:-) Liebe Grüße, Gina

      Löschen
  2. Oh, das sieht aber sehr schön aus! Tolles Bastelprojekt. Mit Kleister hat ich es ja bisher nicht so, aber vielleicht überdenk ich das nochmal!

    Sei lieb gegrüßt!
    Sanne

    AntwortenLöschen
  3. Ach - solche Blumen liebe ich auch. Um die Schnittblumen tut es mir persönlich immer sehr leid. Eine tolle Idee :-)

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, mir tut es auch immer leid, wenn sie so schnell wieder verwelken...

      Löschen
  4. Schöner Tulpenstrauß! Ich hatte dieses Jahr leider viel zu wenig Tulpen in der Wohnung. Das kann Dir mit Deinem Strauß nicht passieren... Gute Idee!
    LG, Annette

    AntwortenLöschen
  5. Du hast so coole Ideen!
    Ich müßte mich langsam mal zusammenreißen und wieder basteln!
    Schluß mit den Ausreden wie "ich muß aber noch schnell..."!
    Danke fürs Teilen!!
    Liebe Grüße
    Suse

    AntwortenLöschen
  6. eine tolle Idee, die werde ich gleich mal zu Hause testen und dann mit den Kleinen in der Muki-Gruppe versuchen! Danke für die Anregung!

    Liebe Grüße
    Jumanojo

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ein wunderschöner Tulpenstrauss. Einfach super klasse.
    Viele liebe Grüsse aus dem Rheinland sendet dir Marion

    AntwortenLöschen
  8. Was für eine tolle Idee! Ich mag ja die Laternen, die auf ähnliche Weise hergestellt werden auch so gerne - da kann man so schön matschen. Aber auf diese Idee bin ich noch nie gekommen. Die sehen wirklich schön aus! Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja eine gelungene Idee. Möcht ich gerade mal versuchen nach zu machen. Vielen Dank für die Anleitung.
    Herzlich
    Kuhmagda

    AntwortenLöschen
  10. Ich mag deinen Blog, vor allem die Bastelsachen gefallen mir super gut. Damit ich garantiert nichts verpasse, habe ich dich in meine Blogroll aufgenommen.
    LG Jutta

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...