Montag, 6. Mai 2013

Rhabarberkuchen mit Baiser

Zum 1. Mai haben wir unseren ersten Rhabarberkuchen für dieses Jahr genossen, sauer und süß, eine klasse Kombination! 



 
Für den Kuchen habe ich dieses klassische Rezept mit Baiser verwendet:
  


Zutaten für den Teig:
 

125 g Butter
80 g Zucker
170 g Mehl
50 g Stärke
1 TL Backpulver
3 Eigelb
500 g Rhabarber


                                       Zutaten für das Baiser:

3 Eiweiß
150 g Zucker
1 Msp Mondamin
Und so geht`s:
  • Die Teig-Zutaten mischen, kräftig durchkneten, zur Kugel formen und für etwa 20-30 Minuten in den Kühlschrank legen. Dann den Teig in einer Springform drücken
  • Rhabarber waschen, in Stücke schneiden und ungezuckert auf den Teig legen
  • Bei 170°C Umluft/ 200°C Ober-Unterhitze 25 Minuten backen
  • Eiweiße zu Schnee schlagen und nach und nach den Zucker und 1 Messerspitze Mondamin einrieseln lassen
  • Einschnee auf den Kuchen geben und noch ca.10 Minuten weiterbacken, bis die Baisermasse fest ist.
 
Am besten schmeckt er übrigens am nächsten Tag, falls man so lange warten kann:-)






































Den Kuchen schicke ich zu Katjas Glücksmomenten in die montägliche Rezeptesammlung.


Ich wünsche Euch eine schöne (kürzere) Woche!

Kommentare:

  1. Mmmmh, sieht lecker aus. den gabs bei uns auch. Lass es dir gut schmecken:o) LG Marion

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, Rhabarberkuchen mit Baiser mag ich auch sehr gerne.
    Dir noch einen schönen Tag!

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  3. Sehr lecker...und sieht toll aus!

    Noch gibt´s keinen Rhabarber in meinem Garten...aber sobald er reif ist, werde ich auch mal Rhabarberkuchen mit Baiser backen!

    Liebe Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...