Montag, 13. Mai 2013

Waldmeistereis

Bei unserem Waldspaziergang gestern haben wir ganze Mengen an Waldmeister gefunden und weil mir eine Bekannte von selbstgemachtem Waldmeistereis erzählt hatte, habe ich das gleich mal ausprobiert. Schmeckt sehr lecker und ich habe das Rezept hier gleich mal aufgeschrieben.

Benötigt wird:

350 ml Milch
1 Bund Waldmeister (ca. 7 bis 10 Stengel )

100 g Kristallzucker, fein
3 Eigelb
200 g Sahne

Den Waldmeister einige Minuten in das Gefrierfach legen oder etwas anwelken lassen, damit sich das Aroma stärker entfaltet. Die Milch in einen Topf geben und aufkochen. Vom Herd nehmen, Waldmeister hinzufügen, ca. 30 Minuten ziehen lassen und dabei die Milch im Kühlschrank abkühlen lassen. Dann den Waldmeister entfernen. Die Eigelbe mit feinem Kristallzucker schaumig rühren, bis sie etwas heller werden. Dann die Eigelbmasse unter die kalte Waldmeistermilch rühren. Die Sahne schlagen und unter die Waldmeistermilch ziehen. (Wer das Eis grün möchte, kann mit Speisefarbe nachhelfen.) Die Waldmeistermasse in die Eismaschine füllen und ca. 45 Minuten in der Eismaschine rühren lassen. Dieses Rezept ergibt ca. ein Liter Waldmeistereis. 









































Vielleicht habt Ihr ja Lust beim nächsten Waldspaziergang nach Waldmeister Ausschau zu halten! Mehr Frühlingsrezepte findet Ihr hier(klick) und grüne Sachen hier(klick).



Kommentare:

  1. Mmmhhmmm, Waldmeistereis. Ich habe zufällig noch ein Sträußchen Waldmeister in meiner Küche stehen. Das wäre doch was.
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gina,

    unsere gesamter Vorgarten ist mit Waldmeister übersäht. Jedes Jahr aufs neue stell ich mir die Frage - was fängt man damit an?! Ich kenn es nur für Maibowle, trinke aber keinen Alkohol. Aber als Eis, das wäre eine Alternative.
    Liebe Grüße und Danke für die Anregung!
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich trinke auch keinen Alkohol, kann dir aber noch sebstgemachten Waldmeistersirup empfehlen! Einen Waldmeistergarten hätte ich auch gerne:-)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Oh wie fein! Ich habe noch nie Waldmeister probiert. Gerne als Eis, bin gespannt!
    Alles liebe
    Dania

    AntwortenLöschen
  4. Schade, leider habe ich keine Eismaschine. Weißt du vielleicht, ob es auch ohne Eismaschine funktioniert?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht problemlos. Fertige Eismasse in eine Schale geben, ab in\'s Gefrierfach und gelegentlich durchrühren, damit die Masse nicht zu hart wird. Vor dem Genuss etwas antauen lassen. Das habe ich aber selbst noch nie probiert. Gib doch Bescheid wenn es so klappt...
      Liebe Grüße,
      Gina

      Löschen
  5. Liebe Gina,
    das hört sich lecker aus. Welche Eismaschine benützt Du? Bist Du zufrieden mit Deinem Modell?
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Judika,
      ich habe seit einigen Jahren schon das Modell Delizia von Philips. Ich bin damit zufrieden, wir machen aber hauptsächlich nur im Sommer Eis damit:-)
      Liebe Grüße,
      Gina

      Löschen
    2. Danke, da schau ich mal, ob es die noch gibt.
      Wünsche Euch schöne Ferien, die gibt es hier leider nicht.
      herzlich Judika

      Löschen
  6. Oh das klingt so lecker. Aber wo um alles in der Welt nehm ich eine Eismaschine her? Ich, die ich mit zu viel Küchentechnik auf dem Kriegsfuß stehe?

    Liebe Grüße

    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja,
      schau doch mal oben bei Schwarzwaldmaidli meine Antwort, vielleicht geht es auch ohne Eismaschine?!
      Herzlich, Gina

      Löschen
  7. Hmmmmm... Danke für das Rezept! Wir waren heute früh auch im Wald, haben Waldmeister geerntet und als mittäglichen Nachtisch Waldmeistereis gezaubert. Ich fand es sehr lecker!
    Herzliche Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  8. Mmmmh! Vielen Dank für das Rezept.

    (Wir machen übrigens auch Eis/Sorbet ohne Eismaschine. Dabei holen wir das Eis bis zum Verspeisen alle 20 bis 30 Minuten mal aus dem Gefrierfach und rühren um. Und irgendwann wandert es auch nicht mehr dahin zurück :-))

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...