Montag, 26. August 2013

Blaubeer-Käsekuchen

Käsekuchen essen wir für unser Leben gern. Im Sommer darf er auch gerne mal mit Obst und ohne Boden sein.
Käsekuchen mit Blaubeeren ist wunderbar saftig, locker und schmeckt fast wie ein Dessert. Die lila Farbschattierungen um die Blaubeeren entstehen, wenn der Kuchen über Nacht durchziehen kann - dann schmeckt Käsekuchen sowieso am besten! Gebacken haben wir mit frischen Blaubeeren, es geht aber genauso gut mit gefrorenen, die werden dann ganz flott unter die fertige Teigmasse gezogen, damit sie nicht vorzeitig auftauen. 

Hier das Rezept:
 
Zutaten:

3 Eier Gr. M
1 Prise Salz
40 gr. Butter
100 gr. Zucker
350 gr. Magerquark
100 gr. Schmand
1 Pck. Vanillepuddingpulver zum Kochen
150 gr. Blaubeeren


Die Eier trennen und das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen, den Eischnee in einer kleinen Schüssel zwischenlagern. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Nach und nach die drei Eigelbe einrühren. Dann Quark und Schmand unterrühren und anschließend das Puddingpulver und den Eischnee unterrühren.
Zum Schluß die Blaubeeren zugeben und die Quarkmasse in eine 18er Springform füllen, in die unten Backpapier geklemmt ist und deren Ränder eingefettet sind.
Backzeit bei Verwendung von gefrorenen Blaubeeren: 50 Min. bei 170° O-/U-Hitze / 150°C Umluft. Wenn frische Früchte verbacken werden, reduziert sich die Backzeit um ungefähr 10 Min. Die Käsemasse geht während des Backens sehr auf und sinkt beim Abkühlen schön gleichmäßig wieder zusammen ohne in der Mitte einzufallen. Ich lege Alufolie über den Kuchen, wenn er die gewünschte Bräune angenommen hat, damit er nicht zu dunkel wird.

Danach den Ofen ausstellen und den Kuchen ungefähr eine Stunde im geschlossenen Ofen abkühlen lassen, dann herausnehmen und einige Stunden (besser über Nacht) stehen lassen.
Wer in einer 26er Springform backen möchte, verdoppelt die Zutaten einfach - die Backzeit verlängert sich dann um mindestens 20 Minuten.







Weitere leckere Sommer-Rezepte heute wieder dort!
Guten Appetit!



Kommentare:

  1. Das sieht ja unglaublich lecker aus. Da möchte man ja gerne mit an der Kaffeetafel sitzen ;-)
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmh der sieht ja sehr lecker aus!! Den werden wir auf jeden Fall mal nachbacken!!
    Klem
    Alice

    AntwortenLöschen
  3. Hm lecker! Käsekuchen liebe ich auch und Blaubeeren essen wir alle sehr gerne - da bietet dein Kuchen die perfekte Kombination :).

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  4. Mhm, ich liebe Käsekuchen auch!!! Mit Blaubeeren habe ich ihn aber noch nie probiert, wird aber demnächst getestet! Der Liebste kauft z.Zt. immer Beeren für seinen Fruchtsmoothie und da klaue ich ihm dann mal welche :)
    LG, von Annette

    AntwortenLöschen
  5. Käsekuchen mag ich. Blaubeeren mag ich. Also eine Super-Idee für mich.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  6. juhuu .... ohne boden.
    ich mag den boden an kuchen am wenigsten. supeR. danke.
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  7. Das könnte mir jetzt auch gefallen, nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch. Mhhhhhhjamjam!

    Vielen Dank für´s Teilen & einen lieben Gruß

    Katja

    AntwortenLöschen
  8. oh man, das sieht aber lecker aus ....da bekomm ich sofort appetit auf was süßes:)
    und danke. fürs folgen. ich freu mich.
    viele liebe grüße
    mickey

    AntwortenLöschen
  9. Oh wie lecker sieht das denn aus? Das muss ich auch mal probieren :)... In Österreich gab´s drob´n auf´m Berg Massen von den blauen kleinen Knöpfchen, wenn ich das gewusst hätte, hätte ich gleich nen "Eimer voll" mitgenommen :-) .. danke für diese Rezeptidee. herzallgäuerliebste Grüße von Saskia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...