Montag, 9. September 2013

Mmmh Holunderbrombeer-Gelee

Zum ersten Mal habe ich mit Holunderbeeren Gelee gemacht und ich bin absolut begeistert davon.
Ich habe die Holunderbeeren mit Brombeeren gemischt. In der "Flotten Lotte" habe ich die Beeren von den Kernen bzw. Schalen befreit. Man kann sie auch komplett verwenden, aber das kommt hier nicht so gut an:-) Für die schöne Farbe des Gelees sorgen sogenannte Anthocyane. Diese in den Beeren reichlich enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe stärken die Abwehrkräfte. Das erste Glas wurde schon verspeist. Sobald die nächsten Beeren reif sind, werden wir nochmal auf "Beerenjagd" gehen.


Zutaten:

250g Hollunderbeerensaft
250g Brombeersaft
250g Apfelsaft
50 ml Zitronensaft
500g Gelierzucker 1:2

Zubereitung: 

Die Brombeeren waschen und gut abtropfen lassen. Holunderbeeren abspülen, abtropfen lassen und von den Stielen zupfen.
In Flotten Lotte oder Entsafter geben und zu Muß oder Saft verarbeiten.
Diesen in einen großen Topf geben und 250 ml Apfelsaft und 50 ml Zitronensaft dazugießen. Mit dem Gelierzucker mischen und nach Packungsanleitung einen Gelee kochen. Ergibt ca. 5 Gläser à 370g.


























































Mehr glücklichmachende Rezepte wie immer montags bei Katjas Glücksmomenten!

Kommentare:

  1. so fein! mangels brombeeren heuer ohne, dafür mit zwetschken, sofern nach den regentagen der holler noch taugt...
    lieben gruß und eine schöne woche!
    dania

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie fein, schon allein die Farbe ist doch so großartig, dass man sich daran gar nicht sattsehen kann. Und schmecken wird´s nochmal so gut, da bin ich mir ganz sicher!

    Vielen Dank für´s Teilen & einen lieben Gruß,

    Katja

    AntwortenLöschen
  3. Mhm, ich liebe Brombeergelee, aber unsere "Flotte Lotte" ruht in diesem Jahr, da die üppige Brombeerhecke im Ort, im letzten Herbst, dem Bagger weichen musste :(((( Das ist sehr schade!!!
    Mit Holunderbeeren zusammen habe ich`s noch nicht versucht! Ist aber bestimmt sehr gut! Muss unbedingt die Augen aufhalten nach weiteren Sammelplätzen!!!
    LG, von Annette

    AntwortenLöschen
  4. Oh diese Farben..., Holunder mit Brombeeren zusammen - auch eine ganz bestimmt wohlschmeckende Idee! Lieben Gruß Gh

    AntwortenLöschen
  5. Mit Brombeeren mache ich das nächste Holundergelee auch. Mein kleiner Hollerstrauch wirft noch zu wenig ab und die zwei Hände voll gesammelter Brombeeren ruhen im Gefrierschrank und langweilen sich.
    Schmeckt bestimmt supergut.

    Liebe Grüße,
    Vera

    AntwortenLöschen
  6. hach, das würde mich auch glücklich machen. so lecker und so fantastisch fotografiert.
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  7. Hmmmmmmm, in das leckere Holunderbrombeergeleebrot
    möchte ich am liebsten sofort reinbeißen.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Mir läuft ggerade das Wasser im Mund zusammen....soooo lecker sieht dein Gelee aus.
    Ich hab schon lange keine Marmelade oder Gelee gekocht...bei mir siehts danach immer grausig aus....als ob eine Bombe eingeschlagen hat *schäm*
    Liebe Grüsse Mia

    AntwortenLöschen
  9. ich mag die faRbe so.
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  10. Mmmh, das hört sich ja lecker an!

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  11. Haaach, ganz böser Neid, dass es bei euch so schöne Holunderbeeren gibt.
    Hier sind sie dieses Jahr winzig kein und verdorrt.
    Ganz warm ans Herz kann ich dir die Kombination von Holunder mit kleinen Birnenstückchen und ganz wenig Zimt legen.
    Das schmeckt absolut köstlich.
    Wenn ich nur von irgendwo Holunderbeeren bekäme. Seuftz :-(
    Herbstherzlicher
    Claudiagruss

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...