Montag, 23. Juni 2014

Schnelles Erdbeer-Eis

Noch gibt es sie, frische Erdbeeren von Feld. 
Neben Marmelade haben wir daraus leckeres Erdbeereis gemacht. Naturjogurt oder Milch, Sahne, Zucker und Zitronensaft haben wir immer da, mehr braucht es nicht für ein feines schnelles Erdbeereis.



Dazu einfach ca. 400g Erdbeeren waschen und mit 2 EL Zitronensaft, 180g Zucker, 450ml Vollmilch (oder Naturjoghurt) und 2 Eigelb pürieren. Die Erbeermischung gründlich mit 200ml (geschlagener) Sahne verrühren, in der Eismachine (ich habe seit einigen Jahren dieses Modell) rühren lassen und dann ab ins Gefrierfach. 
(Wenn man keine Eismaschine hat, kann man die Masse auch direkt ins Gefrierfach geben und während des Gefriervorgangs regelmäßig umrühren). 
Lasst es euch schmecken!






  
Sommerliche Leckereien findet ihr heute wieder bei Katja! Habt es fein!

   

Kommentare:

  1. yummiiiiieeee....mir läuft das wasser im mund zusammen :-) lg mickey

    AntwortenLöschen
  2. Mjam... das schaut aber lecker aus!!
    glg, Carmen

    AntwortenLöschen
  3. Mhhh, das sieht fein aus und in Ermangelung einer Eismaschine muss ich dasnn wohl zwischendurch immer mal wieder rühren. Weißt du wie oft man das machen muss, also in welchen zeitlichen Abständen?

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja,
      ich habe es selbst ohne Eismaschine noch nicht probiert, habe aber gelesen, man soll die Masse etwa alle 15-20 Minuten kräftig durchrühren, damit kleine Kristalle, die sich bereits gebildet haben, zerstört bzw. am Wachsen gehindert werden.
      Und das Erdbeereis herausholen, sobald das Eis genügend fest ist. Es ist besser, das Eis ein wenig cremiger als zu fest zu essen. Wenn das Eis mehrere Tage im Gefrierschrank verbleibt, haben sich große Kristalle gebildet und das Eis ist knallhart.

      Löschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...