Donnerstag, 7. August 2014

Sammelleidenschaft

Ihr glaubt gar nicht, was wir hier alles sammeln. 


Da wären zum Beispiel:

Kirschkerne um ein Kissen damit zu füllen
Eisstiele um daraus etwas zu basteln 
Scherben für ein Bodenmosaik 
Korken
Toilettenpapier- und Küchenrollen
schöne (Geschenk)-Papiere
Schachteln aller Art
alte Briefumschläge
alte CDs 
schöne Bänder
Wachsreste um Kerzen zu gießen
Gläser und Flaschen aller Art
Konservendosen
Teebeutel-Papierchen farblich sortiert zum Papierschöpfen
Samen aller Art für unseren Garten
Steine (von jedem Bergausflug einen)
Seegras
Strandholz für diverse Projekte
Muscheln  
Zweige 
Stroh
Paletten
alte Möbel/Holz

Die Liste ließe sich noch fortsetzten :-)
Da der Keller überquillt und wir alles auch mal für den Umzug im Oktober in Kisten packen müssen, gibt es immer wieder Diskussionen, vor allem mit dem Liebsten, was weggeschmissen werden könnte und ob man Verschiedenes wirklich noch braucht. 




Sammelt ihr auch?



Kommentare:

  1. :-) Das kann ich sehr gut nachvollziehen! Aber manchmal muss man sich einfach trennen. Viel Spaß beim aussortieren. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. :-)
    Ich auch!!!! Außer Konservendosen steht ALLES auch auf meinem Jagdplan. Und noch ein bissl mehr... ;-)

    AntwortenLöschen
  3. In den letzten Jahren hab ich auch einiges gesammelt. Immer mal wieder nehme ich es in den Hort mit, damit die Kinder damit was basteln können. Doch ich hab auch schon einiges entsorgt...
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  4. ...ja so ein Umzug, liebe Gina,
    ist eine gute Gelegenheit, Gewohnheiten zu überdenken und sich zu trennen...auch wenn es nicht leicht ist, danach fühlt man sich doch freier...

    viel Freude beim Aussortieren,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Oh herrje, ich kann mich auch so schlecht trennen
    und mein Göga sammelt sogar seine kaputten Maschinen
    (Bohr, Kreis- und Kettensägen) um sie vielleicht mal zu einer zu verarbeiten.
    Denn immer ist was anderes kaputt.
    Allerdings macht er es nie.
    Da müsste auch mal ausgemistet werden.
    Ich hoffe, dass du die richtigen Sachen aussortierst,
    die du nicht 2 Monate später bereust, weggegeben zu haben.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  6. OH, wie ich das kenne ;))) Man braucht vieles nicht und doch hat man doch sooooo viele Ideen im Kopf .
    Bei einem Umzug würde ich aber Prioritäten setzen und wirklich abwägen was man noch braucht. Füllen tun sich die Regale oder Kisten wieder ganz schnell, das sehe ich bei mir.
    Du hast geschrieben das am Wochenende das Seenachtsfest ist, wir werden hingehen schon ganz früh damit wir noch einen Parkplatz finden , oder ist das fast unmöglich,kommen da wirklich so viele Menschen?
    Danke auch für deinen wunderschönen Blog ich schaue immer gern bei dir vorbei ;)))
    Viele Grüße
    Amelie aus dem Schwarzwald

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Amelie, danke für deinen netten Kommentar! Ich freue mich sehr, dass du hier liest:-))
      Früh genug zum Seenachtsfest fahren sollte man auf jeden Fall. Über die Parksituation kenne ich mich leider nicht aus. Es gibt ja Park und Ride. Habt ihr Karten?
      Viel Spaß für morgen und herzliche Grüße,
      Gina

      Löschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...