Dienstag, 25. August 2015

Die Piraten sind los

Der kleine Bruder hatte sich zur Feier seines Geburtstages mit seinen Freunden das Piratenthema ausgewählt. Da wir hier direkt am See wohnen, fand ich das eine gute Idee. Alle Geburtstagsgäste waren 7 Jahre alt.

Deko: 
Für den Tisch haben wir ein blau gefärbtes altes Betttuch verwendet. Darauf wurden aus Papier gefaltete Schiffchen, eine Flaschenpost und Muscheln verteilt. Gedeckt haben wir mit schlichten weißen Tellern und Piratenservietten aus meinem Fundus.
Über dem Tisch haben wir einfach unsere Capt`n Sharky-Girlande aufgehangen.





Einladung: 
Dafür haben wir den Text auf Papier gedruckt (Bild von dort), etwas zerknittert und zum Vergilben in eine Schale mit starkem schwarzen Tee gelegt, ebenso die Namensschildchen




Kuchen: 
Piratenschiffkuchen (ein einfacher Schokorührkuchen in einer großen Kastenform gebacken, verziert mit Gummibär-Matrosen, Smaties als Bullaugen im Schokoguss und selbstgebastelten Piratensegeln) und drumherum gefährliche Gummibär-Haie,  Muffins mit Schokomünzen und Steuerrädern (mit Kuchenglasur auf ein Backpapier aufgezeichnet), gefaltete Papierschiffchen mit Knabberfischchen gefüllt,  Piraten aus Marshmallows mit aufgezeichneten Gesichtern und Kappen aus rotgefärbtem Zuckerguss( Idee von dort





Basteln: Jedes Kind bastelte sich aus Pappröhren (z.B. von Geschenkpapier oder Versandrollen) ein Fernrohr. Mit schwarzem Tonpapier beklebt und Streifen aus Goldfolie drumherum ist ein Fernrohr schnell fertig. 


Spiele:
Der Liebste hatte die Schatzsuche vorbereitet und dafür eine geniale Idee: Mit Hilfe eines Kompasses konnten die Kinder die Hinweise anpeilen und dann durch ihr Fernrohr die genaue Richtung entdecken. Huch, war das spannend! 

Abwechseld kamen die Kinder dabei an die Reihe, fanden Botschaften und Aufträge und erhielten unterwegs Anleitungen für verschiedene Spiele: z.B."Das Schiff brennt!": eine "Becherkette" machen in einer bestimmten Zeit, "Alle Schiffe müssen durch die Stromquellen": Papierschiffchen falten und im Bach schwimmen lassen, über einen Fluss mit gefährlichen Haien abgeseilt werden, aus einer Schüssel mit Wasser nur mit dem Mund ein Gummitier schnappen und eine  Flaschenpost im See suchen.
Am Ende (nach einer Abkühlung mit Piraten-Eis) galt es, die Schatzkarte zu finden und damit die Position des Schatzes zu ermitteln.






































Schatz bzw. Mitgebsel:

Einfache Papiertütchen (gibts z.B. im Depot) haben wir in Schwarztee eingelegt und nach dem Trocknen mit Piratenmotiv-Geschenkpapier beklebt).

Gefüllt waren sie mit einem Piratenbad, Ahoi-Brause/Bonbons, und(Heft-)Aufklebern mit Piratenmotiven


Die Kinder und wir hatten einen Riesenspaß.

 
Ihr sucht noch mehr Geburtstagsideen? Unseren Polizei-Geburtstag findet ihr hier, den Wald- und Wiesengeburtstag da und unsere Nacheulen-Übernachtungsparty dort!

Kommentare:

  1. Was für ein liebevoll vorbereiteter Kindergeburtstag.
    Du hast dir so viel Mühe gemacht und dir so tolle und spannende Aktionen ausgedacht.
    Ich weiß, dass lohnt sich bei den Kindern auf jeden Fall.
    Sie waren bestimmt begeistert bei der Sache.
    Bei mir stehen auch bald zwei Kindergeburtstage an. Allerdings für Mädchen.
    Basteln muss auf jeden Fall sein und eine Art Schatzsuche. Ich schau mal bei deinem Wald- und Wiesengeburtstag rein. Vielen Dank für die vielen Anregungen. (Einen kleinen Seeräuber haben wir ja auch noch). Liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön! Das klingt ja nach einer tollen Party! Der Piratenschiffkuchen und auch die sonstigen süßen Kleinigkeiten sind super geworden und auch die Fernrohre und Spielideen gefallen mir sehr - ich bin total begeistert. ;-)
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Gina,
    das sieht suuuuper aus! Da wäre ich auch gerne mal Pirat gewesen.
    Ganz liebe Grüße
    Wolke

    AntwortenLöschen
  4. Super toll!!!
    Die Kinder hatten bestimmt viel Spaß!
    Wir hatten auch mal einen Piratengeburtstag
    (ohne Bodensee*grins).
    Ist aber schon ewig her.

    Sonnige Grüße, Biene

    AntwortenLöschen
  5. Ein richtig toller Kindergeburtstag - das kann man beim Betrachten der Bilder fast nochmal miterleben!
    Den Kuchen gab es hier auch mal, allerdings zum Thema "Wikinger" und mit Playmobil-Wikingern statt Gummibärchen. Schiffe gefaltet haben wir damals auch, bloß ist die Hälfte der anwesenden 10-jährigen an dieser Faltaufgabe trotz praktischer Anleitung kläglich gescheitert... Mangels See in der Nähe haben wir dann Seemannsknoten gelernt. Eigentlich schade, dass jetzt keine Kindergeburtstage in dieser Art mehr gefragt sind.

    Die Flaschenpost im See war bestimmt der Hit!

    Liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
  6. richtig, richtig toll!!!!
    Liebe Grüsse Nicole

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...