Montag, 12. Juni 2017

Bussana Vecchia [Urlaub an der Riviera dei Fiori 5]

Während unseres Urlaubs an der Rivíera dei Fiori im Mai letzten Jahres haben wir Bussana Vecchia erkundet. 
Auf einem Ausläufer der Seealpen trohnt das Dörfchen, dessen leere Fensteröffnungen und bröckelde Fassaden beim Näherkommen auf ein Geisterdorf schließen lassen.


























Die mittelalterliche Ortschaft mit einer Burg aus dem 12. Jahrhundert wurde durch ein Erdbeben, dass die Region um Genua und Sanremo im Jahr 1887 erschütterte, weitgehend zerstört.  

Die Überlebenden lebten einige Jahre in Hütten, die sie vor dem Dorf errichteten. Im Jahr 1894 wurde die Siedlung aufgegeben, weiter unten im Tal entstand das heutige Bussana (Nuova) als Ortsteil von Sanremo.

Nach Ende des 2. Weltkrieges nutzten Wanderarbeiter aus Süditalien die verfallenen Häuser der Geisterstadt als Unterkunft. Die italienischen Behörden ließen die Siedlung in den 1950er Jahren räumen und versuchten die Häuser durch weitere Zerstörung unbewohnbar zu machen. 

Seit den 1960er Jahren wird sie illegal von internationalen Künstlern besiedelt, die die Häuser restaurierten und Wasserversorgungs- und Abwassersysteme errichteten. 
Aufgrund der ungeklärten Verhältnisse ordneten die Behörden im Jahr 1969 erneut die Räumung an und verlangten einen Rückbau in den vorherigen Zustand. Allerdings wurde das wegen des Widerstandes der Bewohner nicht ausgeführt.
 
Heute gibt es in Bussana Vecchia Künstlerateliers, Geschäfte, Restaurants und Bars. Eine Geisterstadt, die von Mensch und Natur teilweise zurückerobert wurde.























































































Kommentare:

  1. Das ist ja ein zauberhafter Ort!

    Liebe Grüße
    Nula

    (Ich hoffe, Dir geht es wieder besser!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja danke, du Liebe! Das Antibiotika hat sofort angeschlagen.

      Löschen
  2. Da kann man nur hoffen, dass in Kuerze nicht wieder ein Erdbeben kommt. So ganz massiv sehen die Mauern ja wirklich nicht aus. Aber dort zu leben waere bestimmt trotzdem schoen....

    AntwortenLöschen
  3. Das sind tolle Bilder!
    Seid Ihr denn dieses Jahr in den Urlaub gefahren?
    Du schreibst, die Bilder stammen aus dem letzten Jahr.
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...