Mittwoch, 24. Februar 2016

Frühling in der Nase

Heute habe ich den ersten Bärlauch entdeckt.
  
An einer geschützten Stelle am Südhang der Insel Mainau sprießen bereits die ersten zarten Blätter aus dem Laub. Der Duft ist jedes Jahr wieder eine Wucht.
Ganz bald werden wir uns im Wald auf die Suche nach Bärlauch für die Küche machen.

Und was ich eigentlich auf der Insel gemacht habe, davon berichte ich hier demnächst. 



































1 Kommentar:

  1. Hach, liebe Gina,
    bei euch sieht es ja doch schon ganz mächtig nach Frühling aus, während es hier gerade nochmal wieder kälter wird. (Ich gebe zu, ein wenig neidisch zu sein ;o)
    Vielleicht sollte ich doch zum Wochenende langsam mal die Schneeflöckchen vom Blog nehmen, bevor der März kommt, damit es wärmer werden kann...
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über einen Kommentar! Bitte beachten Sie, dass, wenn Sie hier kommentieren, sich damit einverstanden erklären, dass neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und, wenn Sie nicht anonym posten, der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert wird!
Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Danke!

-->