Freitag, 2. Juni 2017

Pfingstferien

Heute beginnen hier späte Pfingstferien. Zwei Wochen ohne Hausaufgaben und Lernen (jedenfalls für den kleinen Bruder), ist das nicht herrlich?

Aber nur Schlendrian und chillen? Weitgefehlt, denn wir nutzen die Zeit auch für außerschulisches Lernen. Spielerisch und ganz behutsam.

Naturbeobachtungen im eigenen Garten und unterwegs und das Nachschlagen und Lesen im Naturführer, Besuch der Ausstellung Marhematik zum Anfassen auf der Mainau, kreatives Werkeln, Lesen einer Ferienlektüre, Festhalten der Ferienerlebnisse durch Notizen und Zeichnungen in einem kleinen Reisetagebuch und einiges mehr stehen hier in den Ferien auf dem Programm.

Heute Abend durfte mich der kleine Bruder zu einem Leseabend an die Grundschule begleiten. Vorgelesen haben wir aus dem empfehlenswerten Buch Ich, Toft und der Geisterhund von Sandkas*, in dem es um ein spannendes und lustiges Abenteuer mit einem tierischen Ermittler-Trio geht. Ein schöner Einstieg in die Ferien.

Kleiner Fuchs



 * Amazon-Partner-Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über einen Kommentar! Bitte beachten Sie, dass, wenn Sie hier kommentieren, sich damit einverstanden erklären, dass neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und, wenn Sie nicht anonym posten, der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert wird!
Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Danke!

-->